TIPPS FÜR DEINE TOUR

Umgang mit Müll.

Hinterlasse nichts außer deinen Fußstapfen – Umgang mit Müll

Lass nichts zurück, was du nicht selbst vorfinden willst. Achte deshalb beim Packen immer darauf, eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Abfälle, die du verursachst, parat zu haben.  Alles, was nicht beizeiten biologisch abbaubar ist, kommt in den Müllsack. Lass keine Abfälle liegen und sammle auch den Müll anderer Trekker ein, wenn du welchen findest! Denn den Müll zurückzulassen, ist ein Tabu! Versuch erst gar keinen Müll zu machen! Verwende wiederverwendbare Trinkflaschen und Behälter. Verwende aufladbare Batterien und Akkus.

Auch Komposttoiletten oder Feuerstellen sind keine Abfalleimer. Papier und Pappe kannst du natürlich verbrennen oder als Anzündhilfe verwenden. Alle anderen Abfälle gehören in deine mitgebrachte Mülltüte. An den Trekkingplätzen selbst gibt es keine Abfallbehälter. Abfallbehälter, die du auf deiner Tour antriffst, kannst du natürlich verwenden!

Essensreste locken wilde Tiere an. Um auch künftigen Trekkern nächtliche Besucher zu ersparen, lasse keine Essensreste offen liegen und verstaue deine Essensvorräte gut, bestenfalls geruchsdicht.

Nimm Dosen und Batterien auf alle Fälle mit zurück zur nächsten Abgabestelle! Diese findet man überall dort, wo Batterien verkauft werden.

Für die RaucherInnen gilt: Zigarettenstummel einpacken!

Your Cart